Lehre und Prüfungen in der Coronazeit - aktuelle rechtliche Fragestellungen

Anmeldeschluss: 29.10.2020 Jetzt anmelden

Datum, Tagungsort:

30.10.2020, Online-Seminar

Ziel und Inhalt der Veranstaltung:

Die Corona-Pandemie stellt die Hochschulen vor neue Herausforderungen. Dies betrifft namentlich die Bereiche Lehre und Prüfungen. Quasi von heute auf morgen musste ein komplettes Semester vom geplanten Präsenzformat auf ein digitales Format umgestellt werden. Allgemeiner Tenor war, dass die Studierenden durch die Pandemie keine Nachteile erfahren sollten, weder im Studium, noch in den Prüfungen. Neben der zuweilen erforderlichen Ertüchtigung der Lehrenden und der Aufrüstung der IT-Infrastruktur waren viele Detailfragen zu klären, z.B. die Frage nach den einzusetzenden und von den Hochschulen dann unterstützten tools („Zoom ja oder nein?“).
Die Onlinelehre zog zudem viele datenschutzrechtliche und urheberrechtliche Fragestellungen nach sich. Vor dem Hintergrund der Corona-Verordnungen und den sich daraus ergebenden Hygiene- und Abstandsvorgaben waren alle Hochschulen vor die Frage gestellt, wie sie die Prüfungen rechtssicher darstellen können: Waren Anpassungen der Prüfungsordnungen notwendig? Sind online- und open-book-Klausuren möglich? Was ist bei mündlichen Prüfungen im Rahmen einer Videokonferenz zu beachten? Dies ist nur eine Auswahl von rechtlichen Fragestellungen, die die Corona-Pandemie in allen Hochschulen ausgelöst hat. Mit der Veranstaltung sollen diesen und andere Fragen, die z.T. bislang nur einer pragmatischen Lösung zugeführt wurden, einer näheren rechtlichen Betrachtung unterworfen werden, auch um den ggf. notwendigen rechtlichen Anpassungsbedarf zu beschreiben und die Möglichkeiten zur Anpassung aufzuzeigen.

Programm

Freitag, 30. Oktober 2020

10:00 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Volker Epping

10:20 Uhr
"Prüfungsrecht in Zeiten der Coronavirus-Pandemie"
Edgar Fischer, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Berlin
Dr. Peter Dieterich, LL.M., Richter, derzeit beim Verwaltungsgericht Berlin
Moderation: Prof. Dr. Volker Epping und Prof. Dr. Ulrike Gutheil

11:20-11:50 Uhr
Pausen-Talks (ab 11:30 Uhr "Best Pracitce"-Austausch in kleinen Gruppen)

11:50 Uhr
"Datenschutz in Zeiten der Coronavirus-Pandemie"
Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Technische Hochschule Köln, Leiter der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht
Moderation: Dr. Michael Stückradt und Prof. Dr. Ulrike Gutheil

13:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Organisationskomitee

Prof. Dr. Volker Epping
Präsident der Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Ulrike Gutheil
Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg a.D.

Dr. Michael Stückradt
Kanzler der Universität zu Köln

Tagungshinweise

Teilnehmerbetrag

150,- EUR
100,- EUR für Vereinsmitglieder

Die Rechnung erhalten Sie per Mail vor der Veranstaltung. Der o.g. Teilnahmebeitrag ist im Vorfeld der Tagung zu zahlen. Im Falle einer Absage der Teilnahme wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben, sofern kein*e Ersatzteilnehmer*in benannt wird. Sie beträgt 20 % des Teilnahmebeitrags bei einer Absage bis zum 29. Oktober 2020. Bei einer späteren Abmeldung bzw. Nichterscheinen beträgt sie 50 % des Teilnahmebeitrags.

Jetzt anmelden