Compliance (2019)

Braucht Wissenschaft Compliance?

Anmeldeschluss: 06.11.2019 Jetzt anmelden

14./15.11.2019 Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Hörsaal AM 001 (Erdgeschoss), Amalienstr. 81 – 87, 76133 Karlsruhe

Der Verein zur Förderung des deutschen & internationalen Wissenschaftsrechts veranstaltet aus Anlass seines 25-jährigen Bestehens am 14. und 15.11.2019 in Karlsruhe eine Tagung zum Thema „Braucht Wissenschaft Compliance?“ und lädt Sie dazu herzlich ein.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft statt.

Ziel und Inhalt der Veranstaltung:

Vor sieben Jahren hatte sich der Verein erstmals mit dem Thema Compliance im Rahmen einer Tagung in München befasst - seinerzeit unter dem Titel „Compliance-Management an Hochschulen - Mehr als Regelkonformität?“. Als Ergebnis der Veranstaltung konnte festgehalten werden, dass jedenfalls zum damaligen Zeitpunkt das Thema Compliance in der Hochschullandschaft noch weitgehend unbekannt war und eher „stiefmütterlich“ behandelt wurde. Zwar haben die wissenschaftlichen Einrichtungen in den vergangenen Jahren neben den bestehenden klassischen Instrumenten der Aufsicht in (ausgewählten) Teilbereichen Compliance implementiert, man denke beispielsweise an Maßnahmen zur Sicherstellung guter wissenschaftlicher Praxis, zur Vermeidung von Korruption oder - in der Universitätsmedizin - zur Vermeidung von Rechtsverstößen im Rahmen der Krankenversorgung. Gleichwohl fehlt es in vielen Einrichtungen nach wie vor unter Berücksichtigung ihrer konkreten Gegebenheiten an strukturellen und strategischen Überlegungen und Anstrengungen, nach Maßgabe eines Rechts- und Risikomanagements eine geeignete Compliance-Organisation aufzubauen. Ein Grund dafür mag sein, dass bei aller möglichen Anerkennung der Sinnhaftigkeit der Implementierung einer Compliance-Struktur als Managementaufgabe das dafür erforderliche Budget entweder nicht zur Verfügung steht oder aber die Ressourcen für andere, als vorrangig erachtete Aufgaben eingesetzt werden.

Vor diesem Hintergrund möchte sich der Verein nunmehr mit dem Titel „Braucht Wissenschaft Compliance?“ erneut im Rahmen einer Tagung mit der Frage befassen, ob sich die Implementierung einer Compliance-Struktur in wissenschaftlichen Einrichtungen als sinnvolle oder gar als notwendige Maßnahme darstellt. Um eine Antwort darauf zu finden, soll das Thema Compliance nochmals aus unterschiedlichen - auch grundsätzlichen - Blickwinkeln betrachtet werden. Zu Worte kommen sollen einerseits Vertreterinnen und Vertreter von Einrichtungen, die spezifische Belange von Compliance an Hochschulen, an außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in der Universitätsmedizin beleuchten sollen, und andererseits Sachverständige, die sich mit ausgewählten, speziellen Aspekten von Compliance befassen sollen, zu denen der Umgang mit Interessenkollisionen und mit dem Datenschutz bei Forschungsdaten sowie Fragestellungen gehören, die die Wissenschaftsfreiheit und die Sichtweise der Rechnungshöfe betreffen. Der Verein schätzt sich im übrigen glücklich, dass es gelungen ist, auch Vortragende aus der Schweiz und den Niederlanden zu gewinnen, die Aspekte von Compliance in der Wissenschaft aus der Sicht anderer Länder vermitteln können.

Die Veranstaltung möchte sich insbesondere an diejenigen in den wissenschaftlichen Einrichtungen einschließlich der Universitätsklinika und sonstigen mit Wissenschaft befassten Institutionen richten, die sich entweder konkret mit Aufgabenfeldern von Compliance zu beschäftigen oder diese unter dem Gesichtspunkt des Managements in den Blick zu nehmen haben.

Donnerstag, 14. November 2019

12:30 Uhr
Gemeinsamer Imbiss

13:15 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Daniela Schweitzer

13:30 Uhr
Die Aufgabe von Compliance an wissenschaftlichen Einrichtungen
Dr. Thomas Schröder
Moderation: RA Prof. Ulf Pallme König

14.30 Uhr
Compliance-Regeln und Wissenschaftsfreiheit
Prof. Dr. Klaus Ferdinand Gärditz
Moderation: RA Prof. Ulf Pallme König


15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00 Uhr
Auf der Suche des Ritters nach dem Schwert - Rechnungshöfe und Compliance
Prof. Dr. Norbert Janz
Moderation: RA Margarita Bourlá

17:00 Uhr
Implementierung einer Compliance-Organisation in einer Großforschungseinrichtung
Dr. Harald Schneider
Moderation: RA Margarita Bourlá


19:30 Uhr
Gemeinsames Abendessen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Vereins

Freitag, 15. November 2019

08:30 Uhr
Compliance in der Universitätsmedizin
Ramona Kühn
Moderation: RA Prof. Ulf Pallme König


09:30 Uhr
Umgang mit Interessenkollisionen im Bereich wissenschaftlicher Einrichtungen
Prof. Dr. Rainer Wernsmann
Moderation: RA Prof. Ulf Pallme König


10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00 Uhr
Compliance insbesondere bezogen auf Forschungsdaten - unter Einbeziehung der datenschutzrechtlichen und ethischen Situation in den Niederlanden
Dr. Kristina Irion
Moderation: RA Dennis Hillemann

12:00 Uhr
Compliance aus der Sicht exzellenten Universitäten
Katharina Poiger Ruloff
Moderation: Dennis Hillemann

13:00 Uhr
Schlussbemerkung
RA Prof. Ulf Pallme König

13:15 Uhr
gemeinsamer Imbiss

RA Prof. Ulf Pallme König
Kanzler der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf a. D.

RA Margarita Bourlá
Beauftragte für Compliance und Korruptionsprävention, Karlsruher Institut für Technologie

RA Dennis Hillemann
KPMG Law

Prof. Dr. Klaus Ferdinand Gärditz
Universität Bonn, Lehrstuhl für öffentliches Recht


Dr. Kristina Irion
Assistant Professor, Institute for Information Law (IViR), University of Amsterdam


Prof. Dr. Norbert Janz
Landesrechnungshof Brandenburg, Außerplanmäßiger Professor an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam


Ramona Kühn
Leiterin der Stabsstelle Recht und Compliance, zugleich Chief Compliance Officer des Universitätsklinikums Düsseldorf


Katharina Poiger Ruloff
Generalsekretärin der ETH Zürich


Dr. Harald Schneider
Compliancebeauftragter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)


Dr. Thomas Schröder
Institut für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht der Universität Heidelberg


Daniela Schweitzer
Kanzlerin der HS Karlsruhe


Prof. Dr. Rainer Wernsmann
Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Finanz- und Steuerrecht an der Universität Passau

TAGUNGSORT

Die Veranstaltung wird in der Außenstelle der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft in der Amalienstr. 81 – 87, 76133 Karlsruhe, im Hörsaal AM 001 (Erdgeschoss) stattfinden.

TEILNAHMEBEITRAG

350,- EUR
200,- EUR für Vereinsmitglieder

Die Rechnung erhalten Sie per Mail nach Ihrer Online-Anmeldung. Der o.g. Teilnahmebeitrag ist im Vorfeld der Tagung zu zahlen. Im Falle einer Absage der Teilnahme wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben, sofern kein*e Ersatzteilnehmer*in benannt wird. Sie beträgt 20 % des Teilnahmebeitrags. Bei einer Absage bis zum 14. November 2019 und bei einer späteren Abmeldung bzw. Nichterscheinen beträgt sie 50 % des Teilnahmebeitrags.

UNTERBRINGUNG

Es steht ein Zimmerkontingent unter dem Stichwort „Wissenschaftsrecht“ zur Verfügung
(Preis inkl. Frühstück):

AAAA Hotelwelt Kübler
Bismarckstr. 39 - 43
76133 Karlsruhe
Tel: +49 721 144 - 0
Fax: +49 721 144 - 441
info@aaaa-hotelwelt.de
www.aaaa-hotelwelt.de
EZ 78,00 EUR (inkl. Frühstück)

Option bis 17.10.2019

Hotel Ambassador
Hirschstraße 34
76133 Karlsruhe
Tel: +49 721 180 - 20
Fax: +49 721 180 - 2170
info@ambassador-karlsruhe.de
www.ambassador-karlsruhe.de
EZ 91,00 EUR (inkl. Frühstück)

Option bis zum 04.10.2019

City Partner Hotel Berliner Hof
Douglasstr. 7
76133 Karlsruhe
Tel: +49 721 1828 - 0
Fax: +49 721 1828 - 100
info@hotel-berliner-hof.de
www.hotel-berliner-hof.de
EZ 92,00 EUR (inkl. Frühstück)

Option bis zum 14.10.2019

Jetzt anmelden